Intimrasur mit dem Philips Bodygroom


29. September 2018 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Intimrasur


Frau im Bikini

Die perfekte Intimrasur hinzukriegen ist nicht leicht – mit dem Philips Bodygroom ist es leichter. Bei Laserenthaarung werden selten absolute Empfehlungen ausgesprochen – beim Philips Bodygroom wagen wir es eine Empfehlung abzugeben.

Intimrasur mit dem Bodygroom

Philips hat mit dem Philips Bodygroom einen elektrischen Rasierer herausgebracht, den man sowohl trocken als auch unter der Dusche verwenden kann. Gerade für die Intimrasur und die Ganzkörperrasur ist der Bodygroom daher perfekt geeignet. Ganz nebenbei passt der Preis zur Leistung – auch nicht selbstverständlich.

Vorher-Nachher Foto der Intimrasur einer Frau. Vorher Landing Strip, nachher komplett rasierter Schambereich.

Dank der hautschonenden Scherfolie ist es sowohl für Männer und Frauen leichter möglich Schamhaare zu stutzen, bzw. den Intimbereich glatt zu rasieren. Ebenso gut lassen sich die Haare unter den Achseln, auf der Brust, den Beinen, der Bikinizone und überhaupt am ganzen Körper rasieren. Die Scherfolie des Bodygroom funktioniert dabei so gut, dass man nicht fest aufdrücken muß und daher Hautirritation, die zu den berühmten roten Pickeln im Intimbereich führen, weitestgehend vermeiden kann.

Die Akkuleistung ist völlig ausreichend – man kann wirklich oft rasieren bevor man wieder laden muß und die Reinigung ist sowohl unter der Dusch als auch im Trockenen durch leichtes Klopfen möglich.

Ein Tipp: man sollte nur darauf achten mit dem Gerät gleich 2 Scherfolien mitzubestellen, da man nach einer Weile und durch häufiges Rasieren doch merkt, das die Rasur nicht mehr so leicht und glatt erledigt wird.

Fazit

Ist die Laserenthaarung zu teuer, Nassrasur wegen empfindlicher Haut nicht möglich, dann sollte sowohl Frau als auch Mann den Umstieg zum Philips Bodygroom erwägen.

Kommentare

Datenschutzinfo