Philips Lumea für Haarentfernung


9. Februar 2020 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Haarentfernungsgeräte


Frau am Strand

Bereiten Sie sich vor: Sommerzeit ist Enthaarungszeit! Wenn es wärmer wird, geht für viele Frauen das Grauen des Rasierens los. Regelmäßig müssen die Beine, Achseln und die Bikinizone rasiert werden und bedürfen dann auch noch guter Pflege, damit es keine Hautirritationen gibt. Eine dauerhafte Haarentfernung wäre für viele eine große Erlösung, kostet aber auch eine ganze Menge Geld, Geld, das viel nicht haben.

Der Philips Lumea IPL schafft hier eine relativ günstige Alternative!

Was ist der Philips Lumea IPL?

Wie bei der dauerhaften Haarentfernung mittel IPL Technologie arbeitet der Philips Lumea IPL mit Lichtimpulsen. Diese sind aber viel schwächer als bei der dauerhaften Haarentfernung, die Haare verschwinden nicht dauerhaft aber durch die Lichtwellen werden sie in eine Art Ruhephase versetzt. Die vorhandenen Haare fallen aus und wenn man die Behandlung mit dem Philips Lumea IPL alle paar Wochen wiederholt, hat man auch so lange seine Ruhe von ihnen.

Wie funktioniert die Behandlung mit dem Philips Lumea IPL?

Als Erstes ist es anzuraten die Haare zu rasieren. Auf glatter Haut funktioniert die Behandlung besser und schneller. Der Philips Lumea IPL wird über die gewünschten Hautpartien geführt, sollten noch Haare vorhanden sein, fallen diese nach ein paar Tagen aus. Die Haarwurzel geht nach der Behandlung in eine Ruhephase. Den Vorgang sollte man an den Beinen alle 4 Wochen und in der Bikinizone und den Achseln alle 2 Wochen wiederholen. Macht man das, hat man seine Ruhe von den Haaren und muss sich auch nicht mehr so oft rasieren.

Was muss man bei der Behandlung mit dem Philips Lumea IPL beachten?

  • Der Philips Lumea IPL darf nicht bei hellblonden, roten und grauen Haaren benutzt werden, hier hat er keine Wirkung.
  • Auf sehr dunkler Haut hat er ebenfalls keine Wirkung.
  • Das Gesicht ist eine absolute Tabuzone!
  • Vor der Behandlung sollte man auf Bräune verzichten, ob Sonnenbräune oder das Sonnenstudio macht keinen Unterschied. Nach der Behandlung sollte man die Hautstellen ein paar Tage vor der Sonne schützen.
  • Der Philips Lumea IPL darf nicht auf geschädigter Haut oder auf Stellen die mit medizinischen Salben behandelt sind benutzt werden.
  • Im Großen und Ganzen ist der Philips Lumea IPL sehr sanft zur Haut und ruft keine Hautreizungen hervor. Er kann auch sehr gut bei sensibler Haut angewendet werden.

Der Philips Lumea ist eine sehr gute Alternative zur dauerhaften Haarentfernung. Er ist jetzt schon in Deutschland erhältlich, man benötigt zur Verwendung keine besonderen Vorkenntnisse und kann ihn im Heimgebrauch super anwenden. Die Behandlung ist schmerzfrei und bei regelmäßiger Anwendung geht es ruckzuck. Anders als beim Epilieren oder Wachsen muss man auch nicht warten, bis die Haare wieder eine gewisse Länge haben. So ist man bei regelmäßiger Anwendung dauerhaft haarfrei und sollte sich der Trend irgendwann mal ändern, lässt man sich die Haare einfach wieder wachsen.

Datenschutzinfo