Das Zeitalter der Schönheitsoperationen hat begonnen


2. Juni 2018 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Schönheitsoperation


Hübsche Frau vor einem Spiegel

Schönheitsoperationen werden immer beliebter, nicht nur bei Frauen oder Männer, sondern auch immer mehr Minderjährige legen sich schon unter das Messer. Die Schönheitsoperation wird in Fachkreisen als plastische, ästhetische oder auch als rekonstruktive Chirurgie bezeichnet. Schönheitschirurgie oder kosmetische Chirurgie, wie es auch oft genannt wird, ist in den Berufsverbänden nicht als Fachgebiet bestimmt.

Schönheitsoperationen im Trend

Mit Schönheitsoperationen kann man heutzutage so ziemlich alles verändern, was man sich wünscht, sei es eine Brustvergrößerung oder Brustverkleinerung, eine Nasenkorrektur, Hautstraffung oder Fettabsaugung. Natürlich gibt es noch viele andere Dinge die man operativ verändern kann, die Technik wird immer weiter ausgebaut. Aber warum werden Schönheitsoperationen immer beliebter?

1. Selbstwertgefühl steigern

Der Hauptgrund für eine Veränderung des eigenen Aussehens ist meist um das eigene Selbstwertgefühl zu steigern. Gerade in der heutigen Zeit wollen viele so aussehen wir ihre Vorbilder, welche meist Hollywoodstars sind. In Film und Fernsehen, in Zeitschriften und Magazinen werden immer top gestylte, dünne Stars gezeigt. Viele Stars unterziehen sich Schönheitsoperationen um im Geschäft zu bleiben, denn gutes Aussehen ist ihr Beruf.

2. Süchtig nach OP’s

Manchmal muß man aber auch aufpassen, denn ästhetische Korrekturen können auch zu einer Sucht führen. Ist erst einmal die Nase korrigiert, könnte man doch auch die Augen liften und die Brust vergrößern. Wenn man ganz genau schaut, könnte man viele ‚Problemzonen‘ finden, die nicht hunderprozentig dem Schönheitsideal entsprechen. Hier sollte man unbedingt ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Oder sich Fotos von so manchem Star anschauen, der es schlicht und einfach mit Schönheitsoperationen maßlos übertrieben hat.

3. Bessere Technik

Ein weiterer Grund ist natürlich auch die immer besser werdenden Verfahren, die bei Schönheitsoperationen angewendet werden. Auf diesem Sektor gibt es stetig Verbesserungen so dass die Eingriffe, kürzer, schmerzfreier und mit kürzeren Heilungszeiten ablaufen können. Hier werden auch die Komplikationen immer wieder versucht zu minimieren. Trotz allem muß man hier aufpassen: es sind oft operative Eingriffe, wo es zu Komplikationen oder auch Nebenwirkungen kommen kann. Natürlich können hier auch Narben zurückbleiben. Viele nehmen diese Eingriffe auf die leichte Schulter.

4. Beschwerden

Trotz allem gibt es aber auch Menschen die sich aufgrund von Beschwerden einer Schönheitsoperation unterziehen. Eine Frau die zu große Brüste hat kann sehr leicht Probleme mit dem Rücken bekommen und auch die Bewegungsabläufe sind mehr eingeschränkt. Da steht das körperliche Wohlbefinden im Vordergrund und bei solchen Problemen zahlt dann auch schon mal die Krankenkassen so eine Operation. Auch bei schweren Unfällen kann es möglich sein, dass jemand in die plastische Chirurgie kommt.

Fazit

Viele unterziehen sich einer Schönheitsoperation, obwohl sie dies nicht nötig haben. Vor allem ganz junge Frauen lassen sich viel zu sehr von den Medien beeinflussen, da ihr Selbstwertgefühl noch nicht so stark ausgeprägt ist. Man muß sich vor Augen führen, dass es bei Operationen zu Nebenwirkungen, Komplikationen kommen kann und dass auch Narben zurückbleiben können. Weiters kann es passieren, dass man mit dem Ergebnis doch nicht so zufrieden ist, wie vorgestellt. Somit ist es äußerst wichtig, sich diesen Schritt sehr gut zu überlegen, so etwas auf keinen Fall für jemanden anderen durchführen zu wollen (z.B. wünscht sich der Partner eine Änderung) und mind. 2 gute Schönheitschirurgen zu Rate ziehen.

Aufgrund dessen sind wir schon im Zeitalter der Schönheitsoperationen angelangt. Noch nie wurden so viele Eingriffe durchgeführt wie in der heutigen Zeit und die Tendenz ist derzeit immer noch steigend.

Kommentare

Datenschutzinfo