Nie wieder Intimrasur & Schamhaarentfernung dank Laserhaarentfernung


29. Dezember 2018 Facebook Twitter LinkedIn Google+ News



Die Haut von Haaren zu befreien, erweist sich als schmerzhaft und zeitaufwendig. Durch die Rasur entstehen auf der Epidermis unter Umständen Pickelchen oder Ausschlag. Gleichzeitig führt die Verwendung von Enthaarungscreme unter Umständen zu allergischen Reaktionen. Alternativ entfernt das Aestomed Ambulatorium in Wien die kleinen Härchen dauerhaft. Bei Aestomed profitieren die Behandlungswilligen von einem professionellen Ärzteteam und einer hochwertigen Ausstattung.

Wie funktioniert die dauerhafte Schamhaarentfernung bei Aestomed?

Die regulären Methoden zur Haarentfernung gehen mit unangenehmen Folgen einher. Kurz nach dem Rasieren beginnt die Haut ohne die entsprechende Feuchtigkeitsbehandlung zu jucken. Auch beim Nachwachsen der Härchen entsteht ein Juckreiz. Nach der dauerhaften Schamhaarentfernung bei Aestomed erfreuen sich die Patienten an einer glatten und weichen Intimgegend. Das Verfahren funktioniert mit einer modernen Lasertechnologie. Das gebündelte Licht dringt während der Behandlung in die Haarwurzeln ein und verödet diese. Der Vorgang unterbricht die Wachstumsphase der Härchen.

Im Regelfall befinden sich bis zu 25 Prozent der Haare in der Phase des Wachstums. Dieser Umstand erfordert mehrere Laserbehandlungen. Gewöhnlich hängt der Abstand zwischen den Intervallen von der behandelten Körperregion ab. In der Intimzone verfügen die Betroffenen über eine empfindsame Haut. Daher spielt die sorgsame Nachpflege der Epidermis eine wesentliche Rolle.

Die Vorteile des Diodenlasers

Im Aestomed Ambulatorium kommt zur dauerhaften Haarentfernung ein qualitativ hochwertiger Diodenlaser zum Einsatz. Der langgepulste Laser besitzt die richtige Wellenlänge, um das Melanin des Haares zu erhitzen. Dabei entstehen auf der Epidermis der Patienten keine Verletzungen. Zudem überlappen sich die Lichtstrahlen des Lasers nicht, sodass die „hot points“ ausbleiben.

Im Aestomed Ambulatorium führen erfahrene Mediziner die Haarentfernung durch. Vor dem Eingriff erhalten die Kunden ausführliche Informationen über den Behandlungsablauf und die Dauer der Maßnahme. Der Diodenlaser ermöglicht die Entfernung von Problemhaar. Dabei handelt es sich beispielsweise um graue und sehr helle Härchen. Das Verfahren findet ganzjährig statt und überzeugt aufgrund der schonenden und effektiven Wirkungsweise.

Aestomed Ambulatorium
Rennweg 9
1030 Wien
E-Mail: [email protected]
Tel: +43 1 718 29 29
www.aestomed.at

Kommentare

Datenschutzinfo